admin sjm

ökumenische Kindertage 2018

DSCF2535 (Custom)<div class='url' style='display:none;'>/kg/buchthalen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4511</div><div class='bid' style='display:none;'>44523</div><div class='usr' style='display:none;'>1154</div>

Eifach Andersch - zu diesem Thema fanden sich rund 60 Kinder vom 2. Kindergarten bis 3. Klasse zu den ökumenischen Kindertagen von den Kirchgemeinden St. Johann-Münster, Buchthalen und Koni im Koni zusammen.
Beatrice Heieck-Vögelin,
Die diesjährigen Kindertage fanden vom 26.April-29.April 2018 im St. Konrad statt.
Eifach andersch – ausgehend vom Kinderbuch Amélie anders, das uns am ersten Tag auf dieses Thema einstimmte, waren die Kinder schon bald in die verschiedenen Workshops vertieft.
Da konnten Petflaschen einmal anders verwendet werden als nur zum Trinken. Was daraus entstand, liess sich sehen. Stolz zeigten die Kinder ihre phantasievoll bemalten und gestalteten Blumentöpfchen beim Familiengottesdienst am Samstagabend. Sich selbst einmal lebensgross abzumalen und einfach anders zusammenzusetzen, machte den Kindern genauso Freude wie draussen einmal nicht im Wettkampf gegeneinander zu spielen, sondern miteinander gegen die Bälle zu kämpfen. Am zweiten Tag hörten die Kinder zu Beginn eine biblische Geschichte. Jesus benahm sich den Jüngern gegenüber ebenfalls anders als es die Tradition vorsah, weil er ihnen die Füsse wusch und so gängige Werte auf den Kopf stellte. Später, im Buchthaler Wald, den wir, wie könnte es anders sein, anders als gewohnt erreichten, fanden die Kinder genügend Zeit, um ganz verschiedene Spiele auszuprobieren oder wunderschöne Mandalas zu legen. Auch die Mittagsverpflegung war einmal anders. Wir begannen mit den von Eltern gebackenen Kuchen und genossen anschliessend eine selbstbelegte Pizza. Da jedes Kind drei Workshops besuchte, hatten sie die Möglichkeit, am Samstag den letzten Posten zu besuchen. Am späten Nachmittag trafen wir uns zu einem Familiengottesdienst. Auch hier wurde das Thema anders in der Kurzpredigt von Pascal Eng gekonnt aufgegriffen. Als er die Kinder mit seinem ersten Satz ansprach, tönte es wirklich anders - dreimal musste er den Satz wiederholen, bis wir so langsam verstanden, dass er alles rückwärts, eben anders sagte. Zum Glück sprach er dann wieder vorwärts. So konnten wir den Inhalt seiner Worte behalten: Es kann wertvoll sein, anders - eben im Sinn Jesu -auf dem Pausenplatz oder zu Hause zu reagieren und so nicht stärker oder nicht lauter als der andere zu sein. Und als er Nema sagte, verstanden es wohl alle.
All den vielen Helfenden während der Kindertage und im Gottesdienst sei an dieser Stelle nochmals ganz herzlich gedankt.

Kindertage 2018
47 Bilder
Fotograf/-innen admin sjm und Weitere
47 Bilder
Bereitgestellt: 28.04.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch