Brigitte Kohler

Stimmungsvoller Adventsnachmittag 60plus

171213 nach d Essen ist vor d Café<div class='url' style='display:none;'>/kg/buchthalen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4332</div><div class='bid' style='display:none;'>42394</div><div class='usr' style='display:none;'>675</div>

“Es weihnachtet sehr“ hiess das Motto im HofAckerZentrum. Zusammen mit den „Unti-Kindern“ der Katechetin Cornelia Gfeller stimmten sich am Mittwoch, den 13. Dezember zahlreiche Seniorinnen und Senioren auf Weihnachten ein.
Uta Vonarburg,
Ein kleines, humorvolles Theaterstück der Kinder bot den Auftakt: Wie das Lied: „Stille Nacht, heilige Nacht“, das in über 300 Sprachen und Dialekten inzwischen weltweit gesungen wird, entstand. Wir erlebten die kleinen Schauspieler als Herr und Frau Pfarrer mit Organist in alter Zeit, als noch ein Blasebalg für die Orgel gebraucht wurde. Und in genau diesen Blasebalg, ach, hatte eine Maus ein Loch gebissen . . . Laut Überlieferung erinnerte sich der Pfarrer in der Verlegenheit am 24. Dezember 1818 an ein Gedicht, das er geschrieben hatte und der Organist vertonte das Ganze für Gitarre und Gesang.

Alle zusammen sangen das beliebte Weihnachtslied, begleitet von Junggitarrist Andrin Vogelsanger. Gleich folgten weitere klassische und moderne Weihnachtslieder, dazu spielte Peter Geugis am Klavier. Sehr beliebt sind bei Jung und Alt die Songs von Andrew Bond, wie „Der alte Stern“ oder „Esel lauf mit, Schritt für Schritt“. Danach spielten aus dem Unti-Chor Linda Fleischhauer am Klavier und Emma Ottiger auf der Flöte.

Cornelia Gfeller las die eindrückliche Geschichte vom lebensmüden Jakob, der tröstenden, aufbauenden Zuspruch erhält, vor allem auch dadurch, dass er einfach fragt und zuhört.

Anschliessend konnte auf weihnachtlich sehr schön geschmückten Tischen ein schmackhafter Zvieri und ein liebevoll zubereitetes adventliches Dessert mit Café genossen werden. Heidi Bolli mit ihrem Team 60plus waren für die Vorbereitung und den Service besorgt.

Angeregte Gespräche schlossen den Nachmittag wunderbar mit dem ab, was so kostbar ist: Anregend miteinander kommunizieren und schmunzeln können. Danke an alle, die mitgeholfen haben, diesen adventlich hoffnungsfrohen Nachmittag zu gestalten.

Uta Vonarburg, Kirchgemeinde Buchthalen

Bereitgestellt: 19.12.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch