Brigitte Kohler

Sonniger Start ins neue Rebjahr

DSCF7143 (Foto: Beatrix Gemperle)

Eine stattliche Anzahl Helfer und Helferinnen traf sich am vergangenen Samstag im Rebberg Rosenberg, um die anstehenden Arbeiten an die Hand zu nehmen.
Beatrix Gemperle,
Das alte Rebholz der frisch geschnittenen Reben wurde abtransportiert, die Drähte nachgezogen, von den vorjährigen Befestigungsklammern befreit und daran die Rebschosse angebunden. Sicherheitshalber wurde beim Schneiden eine Frostreserve vorgesehen. Allfällige Schäden an Knospen und Trieben durch Spätfrost können damit etwas aufgefangen werden. Bleiben die Reben vor Frost bewahrt, was wir hoffen, wird die Frostreserve später abgeschnitten.
Bei wunderbar milden Frühlingstemperaturen und in heiterer Stimmung genossen die „Rebleute“ nach den Arbeiten im Rebberg ein Glas Wein und den feinen Speckgugelhopf, den der neue Präsident des Rebvereins frühmorgens gebacken hatte.
Bereitgestellt: 17.03.2017      
aktualisiert mit kirchenweb.ch