Beat Frefel

Erntedankgottesdienst ohne Zertifikat

Erntedank (Foto: Beat Frefel)
So. 24.10.2021, 09.45 Uhr
Kirche, Buchberg-Rüdlingen
Pfarrperson: Barbara Erdmann
Kollekte: OPD Schulen in Pakistan
Dankbar zu sein fällt nicht allen leicht. Die Dankbarkeit lässt sich jedoch einüben und zu einer Haltung machen. Aber auch das ist schneller gesagt als getan.

„Säg schön Danke!“ Diese Worte haben Sie bestimmt schon gesagt oder zu hören bekommen. Die Alternative lautet: „Wie seit me?“ und das Kind, das stolz mit dem erhaltenen Glacé oder dem Schoggistengel in der Hand davonspaziert, dreht sich kurz um und sagt artig „Danke!“ um sich dann umso ausführlicher wieder dem Erhaltenen zu widmen.

Dankbarkeit als Fest
Wir haben anfangs September unser Mitarbeiterfest gefeiert. Kirchenstand und Pfarramt wollten damit allen Danke sagen, die Zeit, Kraft und Kreativität für unsere Kirchgemeinde einsetzen und helfen sie lebendig zu erhalten. Es war ein schönes Fest mit sehr guter Stimmung und eine gute Gelegenheit sich zu bedanken.

Dankbarkeit als Haltung
Dass man etwas bekommt oder dass jemand hilft, ist nicht selbstverständlich. Beides ist ein Geschenk und wir würden einen Fehler machen, wenn wir Hilfe oder Geschenke automatisch erwarten würden. Gut ist es, dass die Dankbarkeit zu unserer Kultur gehört und sie würde uns schmerzlich fehlen, wenn wir sie nicht üben würden. Manchmal mit dem Hinweis: „Wie seit me?“

„Gott sei Dank“
Nicht nur einander, sondern auch Gott kann man Danke sagen. Im Ausspruch „Gott sei Dank“ kommt das gut zur Geltung. Wir sagen damit, dass etwas Unverfügbares geschehen ist, was wir nicht hätten selber tun können und uns nun aber hilft und gut tut.

Der Erntedankgottesdienst ist eine Gelegenheit, sich bei Gott zu bedanken für das, was unter dem Jahr gewachsen und zur Reife gekommen ist. Auch in diesem nassen und kühlen Jahr aber darum vielleicht erst recht. Weil es trotz allen Fortschritten nicht selbstverständlich ist, dass die Erde uns ernährt.

Da wir davon ausgehen, dass wir die Schwelle von 50 Gottesdienstteilnehmenden nicht überschreiten, verzichten wir auf die Zertifikatspflicht. Wie gewohnt in solchen Fällen gelten die Maskenpflicht und die Abstandsregel.
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch