Lukas P. Huber

Bibellektüre einmal anders

Corona Bible Challenge <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Lukas&nbsp;P.&nbsp;Huber)</span><div class='url' style='display:none;'>/kg/buchberg-ruedlingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3684</div><div class='bid' style='display:none;'>59839</div><div class='usr' style='display:none;'>108</div>

Die «Corona Bible Challenge» geht in die dritte Runde. Diesmal lädt ein regionales Team dazu ein, jeden Tag ein Kapitel der Apostelgeschichte zu lesen. Das Team, bestehend aus Menschen, die im Pfarrhaus leben, und Leitern aus der Jugendarbeiter, produziert dazu jeden Tag einen Video-Clip über das entsprechende Kapitel.
Lukas P. Huber,
Seit dem 25. März sind sie am Lesen, bzw. am Produzieren von Video-Clips über das, was sie lesen: das Team, ursprünglich bestehend aus Beat Frefel, Lukas P. Huber, Andreas Rechsteiner, Kati Rechteiner, Andreas Werder und Heidrun Werder. In der ersten Runde besprachen sie bis Karsamstag das Markus-Evangelium, ab Ostermontag luden sie ein, das Buch Prediger Salomo (Kohelet) zu lesen. Dazu publizierten sie jeden Tag ein paar Gedanken zum entsprechenden Kapitel auf der «Corona-Bibel-Challenge»-Seite. Zum Team stiessen in der zweiten Runde auch Mitarbeiter(innen) aus der Jugendarbeit, zum Beispiel Daniel Frei, Tabea Frei und Philippe NIklaus.

In den Clips wurde jeweils mindestens ein Ausschnitt aus dem entsprechenden Kapitel besprochen, erklärt oder mit eigenen Beispielen verdeutlicht. Die Clips generierten dabei bis deutlich über 100 Aufrufe auf YouTube. Wie aus den Kommentaren der Seite zu entnehmen ist, spricht die Corona Bible Challenge» nicht nur Leute an aus der Region Schaffhausen, sondern auch darüber hinaus.

Nun beginnt am 1. Mai 2020 die dritte und längste Runde: Jetzt werden die 28 Kapitel der Apostelgeschichte aus dem Neuen Testament gelesen. Am Donnerstag, 30. April 2020, kommt der Ankündigungs-Clip, am Freitag, 1. Mai 2020, geht es los mit dem ersten Kapitel. Publiziert werden die Clips jeweils von Montag bis Samstag. Neu zum Team stossen Lisa Näf und Anna Näf.

Das Team lädt die Menschen in der dritten Runde der Corona Bible Challenge an, sich mit der Schnittstelle zwischen dem historischen Jesus und der Kirche von heute zu beschäftigen: mit dem, was nach der Auferstehung von Jesus geschah. Wie sich der christliche Glaube ausbreitete, was ihn attraktiv machte, auch was für Konflikte in der frühen Kirche gelöst werden mussten, damit die gute Nachricht von Jesus Christus in der ganzen Welt verkündet werden konnte und schliesslich bis in die Schweiz kam.

Wer sich von der Corona Bible Challenge herausfordern lassen will, liest jeden Tag das entsprechende Kapitel der Apostelgeschichte, macht sich seine Gedanken dazu und schaut sich den dazu passenden Clip des Teams. Oder umgekehrt.
Bereitgestellt: 29.04.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch