Schaffhauser Bibelgesellschaft

Bild wird geladen...Bibelgesellschaft
Bild wird geladen...Schaffhauser Bibelgesellschaft
Bild wird geladen...Kiikamba-Bibel für Kenia

Präsident

9
Pfarrer
Wolfram Kötter
Hochstrasse 200
8200 Schaffhausen

052 625 80 48
078 882 10 90

Die Bibelgesellschaft Schaffhausen wurde vor über 200 Jahren gegründet, am 3. Dezember 1809. Sie ist ein Gründungsmitglied der Schweizerischen Bibelgesellschaft. Im Kanton Schaffhausen arbeitet sie mit mehreren Kirchen zusammen.

Projekte

Die Schaffhauser Bibelgesellschaft unterstützte die Theologische Hochschule in Kumba/Kamerun 2011 mit Studienbibeln für die Studierenden.

Die jährliche Kollekte des Bibelsonntags Ende August geht seit 2011 nach Benin für das Bibelübersetzungsprojekt in die Mbelime-Sprache. Das Projekt wurde durch das Schaffhauser Ehepaar Johannes und Sharon Merz aufgebaut und wird von Wycliffe vor Ort begleitet. (siehe Kollektenansage sowie Dokument unten im Ordner)

2015 soll die Verbreitung einer Bibelübersetzung für den Unterricht an Primarschulen in Kenia unterstützt werden. Der Berner Theologieprofessor John Mbiti hat dazu das Neuen Testament in die lokale Kiikamba-Sprache übersetzt.

Kollektenansage Benin

Kollektenbeschrieb:
In Benin soll die Bibelübersetzung in die lokale Mbelime-Sprache übersetzt werden. Zwei Bibelübersetzer wurden bereits bestimmt. Für eine Ethnologin fehlt noch das Geld. Sie könnte das Team gut ergänzen und mithelfen, damit die biblischen Worte auch möglichst nahe von Denkweise und Bräuchen dieses Volkes übersetzt werden können. Marie Brigitte Taouéma wäre die erste weibliche Bibelübersetzerin im westafrikanischen Land Benin. Die Schaffhauser Bibelgesellschaft überlässt ihre Kollekte diesem Bibelübersetzungsprojekt, das von dem Schaffhauser Ehepaar Johannes und Sharon Merz angestossen worden ist und von Wycliffe Schweiz mitgetragen wird. Die Bibel in der eigenen Volkssprache zu hören und lesen zu können, hilft diesem Volk, den Glauben tiefer zu begreifen und zugleich ihre eigene Sprache wertzuschätzen. Mit unserer Kollekte ermutigen wir dieses Volk und schenken ihnen die Bibel in ihrer eigenen Sprache. Mit der gemeinsamen Kollekte unserer Kirchgemeinden können wir diese Ethnologin ein ganzes Jahr lang anstellen.

Diese gemeinsame Gottesdienstkollekte wird über die Zentralkasse überwiesen mit dem Vermerk der Kollektennummer (K 9813) auf Postkonto PC 82-447-5.
Kollektenplan

Dokumente