Podium zu erweiterter Kirchennutzung

Bild wird geladen...
«Macht hoch die Tür die Tor macht weit.» Erweiterte Nutzung kirchlicher Räume: Podiumsveranstaltung mit Fachpersonen am Bodensee-Kirchentag: 17.09.22 um 11.00 in der Rathauslaube. Kommen Sie vorbei!
Rundschreiben R
Werden unsere Kirchen und Pfarrhäuser in Zukunft leer stehen? Haben wir Ideen wie wir diese erweitert oder um nutzen können?
An welche Grenzen stossen wir, wenn wir Bänke aus Kirchen entfernen oder Mauern in Pfarrhäuser durchbrechen wollen, die unter Denkmalschutz stehen?
Wer wird in Zukunft unsere Kirchen mitnutzen wollen – sind es andere Religionen oder Communities, die nichts mehr mit Kirche am «Hut haben»?

Beispiel Kirche Wipkingen: » https://www.srf.ch/news/schweiz/kirche-bietet-neuen-schulraum-in-zuerich-wipkingen-wird-die-reformierte-kirche-umgenutzt

Auch wir werden in Kürze vor solchen Herausforderungen stehen. Das spannende Podium bildet den Gedankenanstoss und Auftakt zur Sensibilisierung zukünftiger Nutzung von Kirchengebäuden.
Das Podium richtet sich an Kirchenstands- und Liegenschaftsverantwortliche, an Interessierte und Visionsgetrieben, die Kirche von Morgen mitgestalten wollen. Durch frühzeitige Information, kann spätere Frustrationen umgangen werden! Fachpersonen diskutieren unter der kompetenten Leitung von Moderator und Historiker Dr. Matthias Wipf zu diesen Themen.

Demnächst wird es weitere Informationen geben im Kirchenboten und auf der » Website der Kirchenentwicklung.

Thom Nohl, Beauftragter für Kirchenentwicklung

PS: Der Bodensee-Kirchentag sucht nach Freiwilligen - die Kirchgemeinden sind aufgerufen, solche zu entsenden, siehe » Anschreiben