Gute Note für die Schaffuuser Frauestimme

Bild wird geladen...
Schaffuuser Frauestimme in Gossau SG: Auftritt der Frauenchöre Schleitheim und Hemmental am 22.5.22 als «Schaffuuser Frauestimme» unter Leitung von Burga Schall (r.), begleitet von Willi Gysel (Foto: Erika Jauch)
Die Frauenchöre Schleitheim und Hemmenthal traten am Sonntag 22. Mai 2022 am Schweizerischen Gesangsfestival in Gossau SG als «Schaffuuser Frauestimme» auf und überzeugten mit ihrem abwechslungsreichen Konzertauftritt.
Am Sonntagmorgen ging es bereits um 06:30 Uhr mit dem Bus munter in Richtung Schaffhausen, wo der Frauenchor aus Hemmenthal schon wartete. Die Bahn brachte die Sängerinnen nach Gossau SG zum Schweizer Gesangsfestival In Gossau, wo sie von einer Helferin sehr herzlich empfangen und den ganzen Tag betreut wurden. Nach dem Einsingen war auch schon Zeit für den Auftritt in der Rosenau-Turnhalle. Die beiden Frauenchöre erreichten mit dem Vortrag der Lieder «Der Wind» von César Bresgen (20. Jahrhundert), «Follow me» von Michael East (16. Jahrhundert) und dem «Medley Schaffhausen-Afrika», die Note 5 von maximal 6. Neben afrikanischen Rhythmen erklang auch Dieter Wiesmanns «Bloss e chlini Stadt». Mit der Expertin gab es anschliessend ein sehr gutes Gespräch mit Kritik, aber auch mit sehr viel Lob. Eine eindrückliche Erfahrung war auch der Auftritt auf der Singinsel im Freien beim Rathaus. Das Publikum hatte sichtlich Freude und sang auch gerne mit bei Liedern wie «Chant’en mon coeur», «So ein Tag» und «Un poquito cantas». Um 16:15 fuhren die Schleitheimer Sängerinnen glücklich und zufrieden nach Hause. Unterstützt wurden sie von der Dirigentin Burga Schall und am Flügel von Willi Gysel, der das Medley gekonnt begleitete.

Erika Jauch, Schleitheim