YouGo "Bis auf die Knochen"

Bild wird geladen...
Im Jugendgottesdienst ging es um ein Thema, das alle betrifft: Was bleibt einmal von mir, wenn ich nicht mehr bin?
Eva Baumgardt,
Mit Material aus der Ausstellung im Museum Allerheiligen näherten wir uns behutsam dieser Frage.
Es gibt viel Zivilisationsmüll den wir hinterlassen, der länger bleibt als unsere Körper. Der musste zuerst aussortiert werden.
Aber will ich wirklich, dass die Chats auf dem Handy meine letzten Worte sind, die bleiben?
Was wäre mir lieber? Kinder, Enkel, die mit Liebe an mich denken? Oder eine tolle Erfindung, die ich hinterlasse?
Zwei Jugendliche tauschten in einem Dialog ihre Gedanken dazu aus und auch die anderen hatten Gelegenheit, sich dazu zu äussern.
Am Ende stand die Botschaft vom Ja zum Leben - wie sie Christen seit Ostern verbreiten und wie sie z.B. in Mexico am fröhlichen "Dios de los muertos" gefeiert wird.
Trotz des nicht leichten Themas war es ein abwechslungsreicher und positiv gestimmter Gottesdienst. Vielen Dank an alle Beteiligten!