Pfarrer/innen gehen ins Kloster!

Bild wird geladen...
Der Weg führte ins Kloster - zunächst einmal in Refektorium, welches den Vorzug hat, neben dem einzigen heizbaren Raum des Klosters zu liegen; und dann zu den Zellen.
Joachim Finger,
Aber keine Angst, die Pfarrerinnen und Pfarrer und die sie begleitenden Personen hatten nicht die Absicht, im Kloster zu bleiben. Der Bartholomäikonvent 2019 diente der Weiterbildung über ein historisches Kleinod unseres Kantons, das St. Georgen Kloster in Stein am Rhein. Gegründet wurde es zwar auf dem Hohentwiel, aber dann nicht zuletzt aus strategischen und wirtschaftlichen Gründen an den Verkehrsknotenpunkt Stein am Rhein verlegt, wo es vermutlich auf den Resten des Brückenkopfes der antiken römischen Steinbrücke ruht.
In zwei Gruppen wurden die rund 30 Teilnehmenden mit der Geschichte des Klosters und des Gebäudes vertraut gemacht, zuletzt mit dem Festsaal. Dieser ist auch insofern einzigartig, als er neben Szenen aus der antiken Geschichte sehr profane Alltagsszenen der jährlich im September stattfindenden Zurzacher Messe zeigt. Frau Merz und Frau Eimer herzlichen Dank für die interessanten Ausführungen und die Geduld für alle Fragen!
Anschliessend durfte aber auch für den Pfarrkonvent die Stärkung nicht fehlen. Im Garten des Klosters hatte das Team vom Boldernhof den Tisch reich gedeckt und der Konvent ging mit theologischen und kirchlichen, aber auch mit privaten Gesprächen in den gemütlichen Teil über.
Bartholomäikonvent 2019
21.08.2019
11 Bilder