Zu Fuss von Genf bis Schaffhausen

Doris Brodbeck,
Abschluss des Hugenottenwegs —  Pilgerzentrum Zürich erreicht Schaffhausen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3951</div><div class='bid' style='display:none;'>41848</div><div class='usr' style='display:none;'>330</div>

Am Samstag 18. November feierten rund dreissig Personen den Abschluss des Samstagspilgerns auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser durch die Schweiz in der St. Annakapelle beim Schaffhauser Münster.
Zur 21. Etappe von Rüdlingen nach Schaffhausen schloss sich auch die Arbeitsgemeinschaft ökumenisches Pilgern im deutschsprachigen Raum an. Die Feier im Gedenken an damalige wie auch heutige Flüchtlinge wurde von Pfarrer Michael Schaar und Pilgerbegleiterin Brigitte Vuichard vom Pilgerzentrum St. Jakob in Zürich geleitet. Doris Brodbeck und Regula Küpfer vom Projekt Hugenottenweg Schaffhausen zeigten ihnen anschliessend das Hugenottenmedaillon beim Stadtarchiv.

Am Montag wird eine zweite Gruppe von rund 40 Personen erwartet

Informationen zum Hugenotten- und Waldensweg SH: www.via-hugenotten-sh.ch
Autor: Doris Brodbeck     Bereitgestellt: 19.11.2017    
aktualisiert mit kirchenweb.ch         213.144.137.52