Der Vorsorgeauftrag

Wolfram Kötter,
IMG_3234<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4102</div><div class='bid' style='display:none;'>39332</div><div class='usr' style='display:none;'>818</div>

Rund 60 Gäste konnten die Verantwortlichen des Palliative-Café am Mittwoch Abend zu dem Vortrag von Rudi Alder zum Tema "Vorsorgeauftrag" begrüssen.
Der Vorsorgeauftrag ist ebenso wie die Patientenverfügung ein wichtiges Instrumentarium, in dem jeder Mensch jemanden ernennen kann, der an seiner Stelle im Falle einer Urteilsunfähigkeit Entscheidungen für ihn trifft.
Dies betrifft die persönliche Situation (Personensorge) genauso wie die Vermögenssorge als auch die Rechtssorge. Rudi Alder stellte auch anhand von Fallbeispielen dieses Instrumentarium vor. Eine lebhafte Diskussion mit vielen Fragen schloss sich an.
Die nächste Veranstaltung:
16. August 2017 14:00 - 16:00 Uhr
Lesung aus dem Roman von Eric-Emmanuel Schmitt: „Oskar und die Dame in Rosa“. Es lesen Miriam Gehrke und Wolfram Kötter.
Autor: Wolfram Kötter     Bereitgestellt: 13.07.2017    
aktualisiert mit kirchenweb.ch         213.144.137.52