Pfarrer Gottfried Ganser verstorben

Doris Brodbeck,
Gottfried Ganser, Lugano (ehemals Pfr. in Opfertshofen)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2052</div><div class='bid' style='display:none;'>14170</div><div class='usr' style='display:none;'>330</div>

Gottfried Ganser, Lugano (ehemals Pfr. in Opfertshofen)

Der ehemalige Pfarrer von Opfertshofen-Altdorf-Bibern-Hofen, Gottfried Ganser, ist am 2. März im 92. Altersjahr in Lugano verstorben. Die Abdankungsfeier findet am Samstag 8. März um 14 Uhr in der reformierten Kirche Lugano (Viale Cattaneo) statt.
Geboren am 9. Mai 1922 in La Chaux-de-Fonds, aufgewachsen in Lugano, ordiniert in Basel, Pfarrer in Stampa-Maloja GR – Gottfried Ganser hat die vielsprachige Schweiz in sich getragen. Heimisch gefühlt hat er sich aber vor allem im Tessin. Bevor er in den Kanton Schaffhausen kam, amtete er in Bellinzona. Während 12 ½ Jahren, von 1974 bis zu seinem Ruhestand 1987, wirkte er dann als Seelsorger der Gemeinden im „unteren Reiat“. Um dann wieder in den Süden unseres Landes zurückzukehren, wo er lange und gute Jahre des Ruhestands verbrachte. Er übernahm auch italienischsprachige Abdankungen, gründete einen deutschsprachigen Gesprächskreis, organisierte musikalische Darbietungen, zu denen er auch seinen ehemaligen Amtsnachbarn und Freund Otto Streckeisen mit Partnerin einlud und genoss die Schönheiten des Tessins.

Älteren Kolleginnen und Kollegen ist er unter anderem in guter Erinnerung als versierter Übersetzer beim Besuch des Pfarrkonvents in der Waldenserkirche in den Tälern östlich von Turin. Er war ein herzensguter Seelsorger, ein freudiger Wanderer, durchaus auch zu Spässen aufgelegt und ein Mensch, von dem Otto Streckeisen schrieb: „Er war ein friedlicher und toleranter Freund. Er hatte es in seinem Beruf nicht immer leicht; aber er machte es andern leichter.“

Dekan Joachim Finger

vgl. die Gratulation für Gottfried Ganser zum 90. Geburtstag, verfasst von Otto Streckeisen und Christoph Buff im Namen der Kantonalkirche
Autor: Doris Brodbeck     Bereitgestellt: 05.03.2014    
aktualisiert mit kirchenweb.ch         213.144.137.52   54.82.93.116