Motivierte Konfirmanden und Leiter

Konflager Gächlingen/Neunkirch 2017<div class='url' style='display:none;'>/kg/neunkirch/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4004</div><div class='bid' style='display:none;'>37176</div><div class='usr' style='display:none;'>276</div>

Nach einer Woche Konflager in Adelboden fühlten sich alle wie eine grosse Familie. Die 13 Teilnehmer aus Neunkirch und Gächlingen erlebten mit dem engagierten Leiterteam ein ansprechendes Programm mit viel Sport, Spiel und Spass. Auch persönliche Gespräche und besinnliche Teile kamen nicht zu kurz.
Marianne Näf-Bräker,
Die Konfirmanden aus Neunkirch und Gächlingen starteten mit einem Lager ins Unterrichtsjahr. Zusammen mit 6 Leitern verbrachten sie fünf abwechslungsreiche Tage im gemütlichen Heilsarmee-Jugendhaus in Adelboden. Wie ein roter Faden zog sich die Geschichte von "Herr der Ringe" durch die Woche. Es gab täglich Filmausschnitte, die mit Themen aus der Bibel ergänzt wurden. Bereits beim Einstiegs-Postenlauf konnten sich die Teilnehmer in das fantastische Epos vertiefen. Bei einem Geländespiel am Dienstag galt es dann ernst: Angriffslustige Orks klauten den Kämpfern das Geld, das sie eigentlich zum Burgenbau hätten verwenden sollen. Schliesslich gelang es zwei Gruppen trotzdem, ihre Burg fertigzustellen. Und ab und zu meldete sich Gollum, der zusammen mit dem Hilfsgollum seine Streiche ausführte.

Das Leiterteam und die Küchenmannschaft freuten sich sehr, dass die Gruppe so motiviert dabei war. Selbstverständlich beteiligten sie sich alle an den Hausarbeiten und zeigten bei den Workshops, welche Talente in ihnen schlummerten: Eine Filmgeschichte entwickeln, spielen und drehen, Tshirts bedrucken, eine Freiluft-Sauna bauen, Collagen-Bilder und Granulat-Motive gestalten. Am ersten Tag lud das sonnige Wetter zur Wanderung mit anschliessendem Bowling ein. Die letzten beiden Tage herrschte Winterwetter, was für die Fackelwanderung am Schlussabend seinen besonderen Reiz hatte.
Bereitgestellt: 02.05.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch