Aktionen für "Brot für alle"

Drittklässler erzählen von ihren Entdeckungen<div class='url' style='display:none;'>/kg/neunkirch/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3965</div><div class='bid' style='display:none;'>36368</div><div class='usr' style='display:none;'>465</div>

Über 2000.- Franken haben die Neunkircher dieses Jahr für "Brot für alle" gespendet, so beim Familiengottesdienst und Suppenzmittag, beim Rosenverkauf und verschiedenen Gottesdienstkollekten.
Eva Baumgardt,
Die Erde lebt!
Das haben uns im Familiengottesdienst die Schülerinnen und Schüler der 3.Klasse anschaulich gemacht. Sie haben Kompost untersucht und Tiere, Wurzeln und Keime entdeckt. Im Unterricht hatten sie Samenkugeln hergestellt, die die Erde zum Blühen bringen.
Wenn Erde als Gottes Geschenk für uns Grundlage zum Leben ist, dann geht der Streit um fruchtbare Erde wie in Indonesien, wo riesige Palmölplantagen entstehen, wortwörtlich an die Substanz.
Als Zeichen für die Verbundenheit mit den Menschen, die dort von ihrem Land vertrieben werden, entstand ein Beet mit "Neuland", das jetzt seinen Platz vor der Bergkirche hat.
Nach der Feier des Abendmahls folgten viele der Einladung zum Mittagessen ins Säli, wo man es sich für den guten Zweck schmecken lassen konnte.

Am Samstag danach wurden vor dem Coop über 200 Rosen verkauft - auch das mit tatkräftiger Unterstützung durch Jugendliche.
Vielen Dank an alle freiwilligen Helfer, die zu dem tollen Ergebnis in diesem Jahr beigetragen haben!

Bereitgestellt: 28.03.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch