YouGo "Heimat"

YouGo "Heimat"<div class='url' style='display:none;'>/kg/neunkirch/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>633</div><div class='bid' style='display:none;'>35748</div><div class='usr' style='display:none;'>465</div>

Im regionalen Jugendgottesdienst ging es am 11. März um das, was Heimat bedeutet – für uns und Menschen überall auf der Welt.
Eva Baumgardt,
„Heimat“ braucht jeder – einen Ort, wo du dich sicher fühlst, dich auskennst und die Leute leben, die dir wichtig sind. Und wo du einfach die Dinge hast, die du zum Leben brauchst - wie Arbeit, ein Haus und Nahrung.
Wie wichtig Heimat ist, wird oft erst dann spürbar, wenn du die alte verlassen musst. Davon erzählten die beiden Pfarrerinnen Ruth Schäfer und Eva Baumgardt aus eigener Erfahrung.
In einem Spiel wurde deutlich, was passiert, wenn Menschen Boden unter den Füssen verlieren und sich einen neuen Ort zum Bleiben suchen müssen.
Danach erzählte Frau Ibu Kartini von ihrer Heimat Indonesien. Gefragt nach dem grössten Unterschied zu ihrem Land fiel ihr auf, dass es in der Schweiz ziemlich kalt ist, es selten Reis zu essen gibt und das Meer so weit fort ist. Als Referentin für die Aktion „Brot für alle“ informierte sie auch über die Folgen des Palmölanbaus, durch den grosse Urwälder abgeholzt werden. Viele Kleinbauern verlieren so ihre Heimat und wandern in die grossen Städte ab.
Für die Gemeinschaft der Christenheit ist es immer wieder die Aufgabe, auf das Recht auf sichere Heimat für alle hinzuweisen und „Lebensmittel“ miteinander zu teilen.

Die Musik vertiefte das Thema auf seine Weise. Vreni Winzeler hatte mit freiwilligen Instrumentalisten Lieder vorbereitet, die von „Tannigi Hose“ bis zu „Do you miss me when I’m gone“ das ganze Spektrum von Heimattradition bis Fernweh abdeckten. Am Beginn des Gottesdienstes konnten alle BesucherInnen zusammen die Lieder einüben.
Der nächste YouGo ist am 20. Mai, dann in Wilchingen zum Thema „Wa wotsch werde?“
Bereitgestellt: 13.03.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch