Konfirmation in Lohn

DSC_1063<div class='url' style='display:none;'>/kg/lohn/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3971</div><div class='bid' style='display:none;'>36434</div><div class='usr' style='display:none;'>41</div>

14 engagierte und ideenreiche Jugendliche feierten zwei Wochen vor Ostern in der Kirche Lohn das Fest ihrer Konfirmation. Zusammen mit Pfarrer Hans Dürr hatten sie den Gottesdienst zum Thema "Die Jugend von heute" selbst vorbereitet und gestalteten ihn zur Freude ihrer Familien auch zum grossen Teil selbst mit eigenen kreativen Beiträgen.
Hans Dürr,
Als am späten Sonntagmorgen vor der Kirche Lohn 99 Luftballons mit Saxofon-Klängen und guten Wünschen nach oben schwebten, war der Konfirmationsgottesdienst 2017 in der bis auf den letzten Platz besetzten und von den Mesmerinnen und Jugendlichen schön geschmückten Kirche bereits Vergangenheit.
"Die Jugend von heute" - verglichen mit der Jugend zur Zeit, als die Konfirmandeneltern noch Teenager waren! Dieses Thema zog sich als roter Faden durch den lockeren und doch tiefgründigen Gottesdienst. Mit Liedern, Instrumentalmusik, Theater- und Tanzszenen und einer Talkshow, in der nicht nur Jugendliche, sondern auch die 84-jährige Herta Brunner interviewt wurden, beschrieben die Jugendlichen ihre Gedanken zu dieser Frage, die Hans Dürr ebenfalls mit kurzen Impulsen aufnahm. Auch in der Kirche verändert sich vieles im Lauf der Zeit - aber Gottes Treue und Barmherzigkeit bleiben ein fester Anker und ein zuverlässiger Halt im Leben.
Diese Hoffnung, die aus dem Glauben an Jesus kommt, fand auch Ausdruck in den Konfirmandensprüchen, die die Konfirmandinnen und Konfirmanden als Leitworte für ihren weiteren Lebensweg erhielten, verstärkt durch persönliche Wünsche, die sie sich gegenseitig mitgaben. Mit einer schönen roten Rose als Geschenk der Kirchgemeinde für die konfirmierten Jugendlichen und einem Segen endete ein bewegter Gottesdienst und eine erlebnisreiche und freundschaftliche Konfirmandenzeit.
Bereitgestellt: 03.04.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch