Frauentag - Tanzen und Trommeln!

Doris Brodbeck,
Frauentag mit Trommeln<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3939</div><div class='bid' style='display:none;'>36053</div><div class='usr' style='display:none;'>330</div>

Am Internationalen Frauentag 8. März 2017 trafen sich über 50 Frauen, darunter dieses Jahr auch zahlreiche Schweizerinnen zu einem Fest im HofAckerZentrum in Schaffhausen-Buchthalen. Die Zumba-Lehrerin Estelle Bucher war als besonderer Gast dabei.
Neu war dieses Jahr auch, dass ein Kinderprogramm angeboten wurde. Rund zehn Kinder bastelten mit Ceren Sahin und Nuran Keles ein Geschenk für ihre Mutter.
Estelle Bucher leitete nicht nur ein paar Zumba-Schritte an, sondern begann mit Trommeln, um die Rhythmen nahezubringen. Viele Frauen machten gerne mit und liessen sich von ihr anstecken.
Dann genoss man das Essensbuffet mit mitgebrachtem Essen. Da es bereits fünf Jahre sind, da der Frauentag in dieser Form gefeiert wird, gab es einen Fotorückblick auf der Leinwand. Vor fünf Jahren gab es noch zahlreiche Ansprachen. Danach stand das gemeinsame Feiern mehr im Vordergrund.
Nach dem Essen zeigten die Frauen einander gegenseitig Tänze aus verschiedenen Kulturen. Jede Frau erhielt eine rote Rose auf den Heimweg, wie das in einigen Ländern üblich ist, dass man Frauen zum Frauentag eine rote Rose schenkt.

Die Schaffhauser Menschenrechtstage organisieren auf Anregung von Migrantinnen zusammen mit der Reformierten Kirche den Frauentag.
Autor: Doris Brodbeck     Bereitgestellt: 11.03.2017    
aktualisiert mit kirchenweb.ch         213.144.137.52