Kein Palmöl aus Grossplantagen!

Doris Brodbeck,
Guggenloch Guetzli<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3904</div><div class='bid' style='display:none;'>35653</div><div class='usr' style='display:none;'>330</div>

Während der ökumenischen Kampagne von Brot für alle im März gibt es in drei Geschäften in Schaffhausen 10 % Rabatt auf Produkte, die auf Palmöl verzichten oder Palmöl aus alternativem Anbau beziehen. Die Kirchgemeinden können diese Rabattgutscheine weitergeben.
Bei dem öffentlichen Impulsabend der Arbeitsgruppe Brot für alle-Fastenopfer nahmen rund 60 Kanti-SchülerInnen und 30 Erwachsene teil.
Im Ein-Frau-Theater von Meryl Marty zu GIER beschrieb sie, wie in Indonesien der Familie mit falschen Versprechungen Land abgekauft und gerodet worden sei.
Silva Lieberherr zeigte die Zusammenhänge von Schweizer Darlehen und Landgrabbing auf.
Zum Schluss stellten Edi Ludigs und Siegfried Arends die Aktion Neuland vor: Kirchgemeinden und Pfarreien schaffen Neuland als Symbol gegen das Landgrabbing.

In der Pause wurden Alternativen zum Palmöl aus Grossplantagen vorgestellt:
Claro Weltladen: Mascao und Compañera Schokolade
Viva Natura (Biofachgeschäft): Guggenloch Guetzli, Rapunzel Brotaufstrich
Littl' shop of ethics: Margarine, Rahm, Kekse, Bouillons, Schokocremes, Mayonnaise, Chips, Riegel, Shampoo/Duschgel

Alle drei dieser Läden geben 10 % Rabatt im März: Gutscheine erhältlich bei der Beauftragten für Entwicklungszusammenarbeit OeME: oder über das Formular unten.



Bestellung Rabattgutscheine

Wohin sollen die Gutscheine geschickt werden?
Vorname
Name
Adresse
PLZ
Ort*
Anzahl
(30-60 pro Kirchgemeinde)
Bemerkung
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)


Autor: Doris Brodbeck     Bereitgestellt: 26.01.2017    
aktualisiert mit kirchenweb.ch         213.144.137.52