Kopfüber - weltunter (Workshops für Jugendliche)

Doris Brodbeck,
Hans Stockar —  (1490 – 1556) <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2907</div><div class='bid' style='display:none;'>34559</div><div class='usr' style='display:none;'>330</div>

Hans Stockar: (1490 – 1556)

Mit einer Museumspädagogin kann man sich als Schulklasse oder Jugendgruppe auf die Spuren der Reformation machen im Museum zu Allerheiligen: Hintergründe und Auswirkungen der Reformation werden anhand des Stationenpfades zur Reformation erkundet.
In diesem Workshop erarbeiten wir dialogisch wichtige Inhalte zur prägenden Umbruchphase zwischen Mittelalter und Neuzeit. Auf dem Stationenpfad zur Schaffhauser Reformation befassen wir uns mit Exponaten, die beispielhaft den Wertewandel und das Zeitgeschehen von ca. 1500 - 1530 aufzeigen, und untersuchen Wechselwirkungen zwischen Religion, politischem System, Gesellschaft und Wirtschaft.

Im Anschluss stehen die individuellen Erfahrungen der Lernenden im Mittelpunkt. Wie würden wir mit ähnlich fundamentalen Veränderungen umgehen? Ein spielerischer Vergleich der eigenen Strategien mit jenen von Stockar und seinen Zeitgenossen lässt uns die weitreichende Bedeutung der grossen Umwälzungen der Reformationszeit nachvollziehen.

Im Museum zu Allerheiligen gibt es ab 18.3.2017 einen Stationenpfad zur Reformation und ein museumspädagogisches Angebot dazu. Die Kosten für Jugendgruppen übernimmt voraussichtlich die Evangelisch-reformierte Kirche.
Autor: Doris Brodbeck     Bereitgestellt: 19.01.2017    
aktualisiert mit kirchenweb.ch         213.144.137.52